18.08.2018
FREIE WÄHLER: Basis gestaltet Wahlprogramm mit

Illertissen, 18.08.2018 — Im Juni hatte die Vorstandschaft der Kreisvereinigung Neu-Ulm der FREIE WÄHLER Bayern zu einem Bürger-Dialog nach Illertissen eingeladen. Mehrere Mitglieder und Gäste diskutierten dort zusammen mit dem Kreisvorsitzenden und Landtag-Direktkandidaten Wolfgang Schrapp aus Bellenberg mehr als zwei Stunden intensiv über das Programm und erarbeiteten drei Seiten mit Änderungsvorschlägen. Eine Reihe von diesen Änderungsvorschlägen wurde beim Landesparteitag der FREIE WÄHLER Bayern in Nürnberg im Wahlprogramm berücksichtigt, das nun veröffentlicht wurde.

Beim Bürgerdialog der Freie Wähler für den Landkreis Neu-Ulm e.V. wurden die Bürgerinnen und Bürger im Kreis Neu-Ulm nach Ihren Anregungen für das Wahlprogramm für die Landtagswahl im Oktober gefragt. Zahlreiche Vorschläge zur Gestaltung der Bildungspolitik sowie zum Umwelt- und Naturschutz finden sich nun im Wahlprogramm wieder.

So wird beispielsweise aufgeführt, dass Whiteboards und Tablets mit Augenmaß und sinnvoll im Unterricht eingesetzt werden sollen. Ebenso soll die Absenkung des Bildungsniveaus bei Studienabschlüssen gestoppt werden und berufsbegleitende Studiengänge sollen frei von Studiengebühren sein. Ebenso findet die Notwendigkeit von Speichertechnologien für eine erfolgreiche Energiewende Niederschlag im Programm. Außerdem war es den Bürgern an der Basis wichtig, dass alle Grundschulkinder sicher schwimmen lernen. Auch dieser Wunsch hat es ins Wahlprogramm geschafft.

Die FREIEN WÄHLER haben ein starkes Wahlprogramm für Bayern erstellt, und Mitglieder und Bürger im Landkreis Neu-Ulm haben wichtige Punkte in einem Bürgerdialog dazu erarbeitet. Dies ist ein deutliches Beispiel für gelebte Demokratie bei den FREIEN WÄHLERN.

Mehr Informationen zum Wahlprogramm und zur Politik der FREIEN WÄHLER finden sich unter www.freie-waehler-bayern.de.